Herzlich willkommen beim VfL Waldbreitbach!Finde uns auf facebook!

 

Der VfL Waldbreitbach e.V. bietet für alle Altersgruppen ein breit gefächertes Sport- und Kursangebot  in den Sportarten Badminton, Tischtennis, Turnen und Leichtathletik (klassisch und Lauftreff). Terminübersicht 2022/23:

Hier können Sie sich zum Newsletter anmelden.

2022-08-27-halle-dm-mk-a-web.jpg

DM-Bronze für VfL-Mehrkampfteam U16

01.09.2022
2022-08-27-halle-dm-mk-a-web.jpg

DM-Bronze für das VfL-Mehrkampfteam U16 in der LG Rhein-Wied

 

Celina Medinger (W15), Amelie Schmitt (W14) und Leonie Böckmann (W14) aus der Waldbreitbacher Trainingsgruppe der LG Rhein Wied gewannen bei den Deutschen Mehrkampfmeisterschaften U18/16 in Halle an der Saale die Bronzemedaille.

Damit ging auch für ihre Trainerin Anke Jüssen ein lang gehegter Wunsch in Erfüllung. „Als ich Celina, Amelie und Leonie als Sechsjährige in der Kinderleichtathletik des VfL Waldbreitbach erlebte, sah man bereits ihr Potential und es war immer mein geheimes Ziel, in der U16 mit dem Team bei der DM im Siebenkampf zu starten,“ so Anke Jüssen, die in ihrer Trainertätigkeit immer einen besonderen Schwerpunkt auf den Mehrkampf legt.

In diesem Jahr war es schwer sich für die DM zu qualifizieren, da jede Athletin die Einzelnorm erfüllen musste. Für die Drei war es ein toller Erfolg nach zwei anstrengenden Tagen im Siebenkampf neben der LG Sempt (Gold) und dem SV Halle (Silber) mit der Bronzemedaille geehrt zu werden.

In der Einzelwertung erreichte Celina Medinger Rang 13 mit 3577 Punkten. Sie startete mit 12,16 s über 80 m Hürden gut in den ersten Tag und warf den Speer mit 35,04 m so weit wie nie. Doch beim Weitsprung verfehlte sie das Absprungbrett dreimal deutlich und verschenkte so viele Punkte bei den gemessenen 4,92 m. Im abschließenden 100 m Lauf blieb sie mit 13,20 s nur 4 Hundertstel über ihrer persönlichen Bestleistung.  Am zweiten Tag sprang sie 1,46 m hoch, stieß die Kugel 9,92 m weit und lief die 800 m in 2:50,03 min.

Mit einigen Blessuren ging Amelie Schmitt aus Breitscheid bereits einen Tag zuvor an den Start. Beim Abschlusstraining stürzte sie über die Hürde, schlug sich das Knie auf und stauchte sich das rechte Handgelenk. Dennoch absolvierte sie ihren Hürdenlauf mutig und erreichte das Ziel in 13,01 s. Leonie Böckmann aus Hausen kam mit 13,46 s ins Ziel. Mit 10,87 m stieß Amelie die viertbeste Weite mit der Kugel. Für Leonie wurden 8,81 m notiert. Nach einem sehr guten Sprung über 1,49 m riss Amelie die Folgehöhe. Auch Leonie konnte in ihrer Lieblingsdisziplin ihr Potential in der schwülen Hitze nicht abrufen und blieb mit 1,46 m im Hochsprung unter Wert. Die abschließenden 100 m liefen die Vierzehnjährigen bei stürmischen Seitenwind des aufziehenden Gewitters. So gingen 13,88 s für Amelie und 14,65 s für Leonie in die Wertung. Am zweiten Tag trafen auch Leonie und Amelie nicht das Absprungbrett und mussten sich mit 4,71 und 4,25 m im Weitsprung zufriedengeben. Im Speerwerfen gelangen Leonie gute 28,33 m und Amelie 25,24 m. Beim abschließenden 800 m Lauf kamen beide in 2:44 min ins Ziel. Amelie wurde 15. und Leonie 19. bei ihrem DM Debüt im Siebenkampf.

2022-09-10 RZ DM Mehrkampf

zurück zur Übersicht