Herzlich willkommen beim VfL Waldbreitbach!Finde uns auf facebook!

 

Der VfL Waldbreitbach e.V. bietet für alle Altersgruppen ein breit gefächertes Sport- und Kursangebot  in seinen Abteilungen Badminton, Tischtennis, Turnen und Leichtathletik (klassisch und Lauftreff). Terminübersicht 2021/22

Hier können Sie sich zum Newsletter anmelden.

2021-09-05 Troisdorf

Vier Rheinlandmeistertitel in Konz und erste Wettkampferfahrungen in Troisdorf

08.09.2021
2021-09-05 Troisdorf

Mehrkämpfer des VfL Waldbreitbach gewinnen vier Rheinlandmeister-Titel

In der Altersklasse der W14 trafen bei den Rheinlandmeisterschaften im Vierkampf in Konz die deutsche Vizemeisterin im Block Sprint / Sprung Celina Medinger aus Waldbreitbach und die Fünfte der Deutschen Siebenkampfmeisterschaften Hannah Schwind aus Trier aufeinander. Dies versprach einen spannenden Wettkampf auf einem ausgesprochen hohen Niveau. In der ersten Disziplin konnte Celina auf Hannah einige Punkte im Weitsprung gut machen. Sie flog bei starkem Gegenwind 4,95 m weit. Im anschließenden 100 m Sprint liefen beide nebeneinander und schenkten sich keinen Zentimeter. Zeitgleich auf die Hundertstelsekunde überquerten sie in 13,21 s die Ziellinie. Im anschließenden Hochsprung gelang beiden 1,52 m. Im Kugelstoßen konnte sich Celina auf 9,21 m steigern und Hannah ihre Überlegenheit in dieser Disziplin nicht ganz ausspielen. Stolze 2044 Punkte sammelte Celina, 13 Punkte mehr als Hannah. Mit diesen Punktzahlen reihen sie sich als Vierte und Fünfte in die Deutsche Bestenliste ein.

Amelie Schmitt sorgte für eine faustdicke Überraschung. Im Dreikampf der Altersklasse W13 hatte sie mit 1410 Punkten (neuer Vereinsrekord) in einem 31-köpfigen Teilnehmerfeld die Nase vorn. „Dass sie nach zwei persönlichen Bestleistungen über 75 m in 10,72 s und 4,76 im Weitsprung noch 35 m im Ballwerfen aus dem Hut zaubert, hätte ich nicht erwartet“, so Trainerin Anke Jüssen.

Platz 5 in der Altersklasse W13 ging an Leonie Böckmann, die mit 43 m im Ballwurf die beste Tagesweite erzielte. Auch im Weitsprung segelte sie mit 4,46 m so weit wie nie. Solveig Schreiber erreichte mit 1276 Punkten Platz 9 und Ariane Kirst de Pedro Rang 26.

In der Altersklasse W12 sorgte Eva-Fabienne Stein für den Rheinlandmeister-Titel mit 1365 Punkten. Sie steigerte sich im 75 m Sprint auf 11,12 s, im Weitsprung auf 4,39 m und im Ballwurf auf 39,5 m. Die zweitbeste Ballwurfleistung zeigte Michelle Kopietz mit 34,50 m. Sie erreichte einen starken 6. Rang.

Auch der Mannschaftstitel im Dreikampf der U14 ging mit neuem Vereinsrekord von 6613 Punkten an den VfL Waldbreitbach.

Die 4x75 m Staffel verbesserte sich nochmals auf 42,01 s und Eva, Leonie, Solveig und Amelie konnten sich über den 2. Platz freuen.

In der U12 wurden Rahmenwettbewerbe ausgetragen. Hier glänzte Lasse Schreiber mit der besten Punktzahl in der M10. Er sprintete 8,41 s über 50 m, sprang 3,74 m und warf den Ball 34,5 m weit. Ida Stein (W10) erreichte die drittbeste Punktzahl im Dreikampf mit 1001 Punkten, Carina Kirst de Pedro gelangen 771 Punkte in der W11.

 

Erster Wettkampf für VfL-Leichtathletik-Kinder

Nach langer coronabedingter Pause konnten die VfL-Leichtathletik-Kinder ab 8 Jahre endlich wieder an einem Wettkampf teilnehmen. So fuhr eine kleine Gruppe von 10 Athleten zum Mehrkampf nach Troisdorf und erzielte dort gute Leistungen.

In der Altersklasse M9 erkämpfte sich Liam-Kai Waßerburger den 2. Platz in der Gesamtwertung. Er lief die 50 m in 8,39 Sekunden, was auch die schnellste Zeit seiner Altersklasse bedeutete. Er sprang 3,24 m und warf den Ball 17,0 m weit. Paddy Lyne konnte sich über Platz 7 freuen. Er lief 9,05 s, sprang 2,83 m und warf den Ball 20,0 m weit.  Auch für Nico Bathon lief es sehr gut. Er lief die 50 m in 8,89 s, erzielte 3,11 m im Weitsprung und warf den Ball auf 15,0 m. Damit konnte er sich Platz 9 sichern. Platz 10 ging an Henning Bieler. Bei ihm flog der Ball auf 18,50 m, er sprang 3,11 m weit und für die 50 m benötigte er 9,45 s.

Auf Platz 11 folgte ihm sein Vereinskamerad Ben Hartmann. Er lief 9,19 s schnell, sprang 3,27 m und warf den Ball 13,50 m weit.

Melanie Schütz (W9) überquerte die Ziellinie im 50 m-Lauf nach 10,66 s, erzielte im Weitsprung eine Weite von 2,33 m und warf den Ball auf 12,00 m.

In der Altersklasse W10 starteten Leana Brenner und Ariane Glitza. Ariane erreichte das Ziel nach 50 m in 9,44 s, sprang 2,73 m weit und warf den Ball auf sehr gute 17,0 m. Leana erzielte im Weitsprung 2,40 m, warf den Ball auf 12,0 m und lief die 50 m in 10,63 s.

Ihren ersten Wettkampf überhaupt bestritt Carla Lyne (W12). Sie lief 75 m in 14,53 s, sprang 2,96 m und warf den Ball 10,0 m weit.

In der Altersklasse W15 ging Jule Kresin an den Start. Sie sprintete die 100 m in 14,35 s und stieß die Kugel 6,90 m weit.

Nach ihrem Wettkampf unterstützte Jule Kresin gemeinsam mit Vivien Ließfeld die jüngeren Athleten bei ihren Disziplinen.

2021-09-05 Troisdorf

 

zurück zur Übersicht