Herzlich willkommen beim VfL Waldbreitbach!Finde uns auf facebook!

 

Der VfL Waldbreitbach e.V. bietet für alle Altersgruppen ein breit gefächertes Sport- und Kursangebot  in den Sportarten Badminton, Tischtennis, Turnen und Leichtathletik (klassisch und Lauftreff). Terminübersicht 2022/23:

Hier können Sie sich zum Newsletter anmelden.

2022-07-03-bad-ems-rm-7k-leonie-boeckmann-amelie-schmitt.jpg

VfL-Leichtathleten auffallend stark bei Rheinland-Mehrkampf-Meisterschaften

10.07.2022
2022-07-03-bad-ems-rm-7k-leonie-boeckmann-amelie-schmitt.jpg

VfL-Leichtathleten auffallend stark bei Rheinland-Mehrkampf-Meisterschaften

 

Bei den Rheinlandmeisterschaften im Mehrkampf in Bad Ems zeigten sich die Leichtathletinnen und Leichtathleten des VfL Waldbreitbach enorm stark und erzielten hervorragende Ergebnisse. 4 Athletinnen können sich nach diesem Wettkampf zudem auf die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften freuen.

Vivien Ließfeld (WJ U20) wurde mit 4542 Punkten Rheinlandmeisterin im Siebenkampf. In 6 von 7 Disziplinen lag sie vorn. Mit diesem Ergebnis knackte sie zudem die Qualifikationsnorm für die Deutschen Meisterschaften. Auch im Vierkampf erreichte sie Platz 1.

Mit 4264 Punkten im Siebenkampf siegte auch Marie Böckmann (WJ U18) in ihrer Altersklasse haushoch und ließ die Zweitplatzierte mit über 500 Punkten Vorsprung weit hinter sich. Auch im Vierkampf wurde sie Rheinlandmeisterin.

Celina Medinger (W15) tat es ihren Vereinskolleginnen gleich und erreichte mit 3654 Punkten den ersten Platz im Siebenkampf ihrer Altersklasse. Damit qualifizierte auch sie sich für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften und stellte einen neuen Vereinsrekord auf.

Ebenfalls Rheinlandmeisterin im Siebenkampf wurde Amelie Schmitt (W14) mit 3534 Punkten. Sie erreichte damit bereits zum 2. Mal für dieses Jahr die Qualifikationsnorm für die Deutschen Meisterschaften in Hamburg.

Leonie Böckmann (W14) platzierte sich hinter Amelie auf Platz 2 und wurde Vize-Rheinlandmeisterin.

In der Mannschaftswertung Siebenkampf WJ U16 belegten Celina, Amelie und Leonie gemeinsam den 1. Platz und erreichten auch als Mannschaft mit insgesamt 10.494 Punkten die Qualifikationsnorm für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften sowie einen neuen Vereinsrekord des VfL.

Bei den jüngeren Mädchen wurde Eva-Fabienne Stein (W13) Rheinlandmeisterin im Vierkampf mit 1928 Punkten. In ihrer stärksten Disziplin, dem Ballwurf, verbesserte sie mit 49,0 m außerdem ihren eigenen Vereinsrekord. Ebenfalls Platz 1 belegte sie zusammen mit ihren Vereinskolleginnen der LG Rhein Wied in der 4 x 75 m Staffel.

Auch Michelle Kopietz (W12) gewann den Vierkampf in ihrer Altersklasse und erreichte 1864 Punkte. Mit einer Zeit von 2:45,64 min verbesserte sie gleichzeitig den 19 Jahre alten Vereinsrekord von Franziska Schneider.

Jana Over erreichte in der gleichen Altersklasse Platz 15. Zusammen belegten Michelle und Jana Platz 4 in der 4 x 75 m Staffel zusammen mit 2 Kolleginnen der LG Rhein Wied.

Bei den Jungen erreichte Samuel Plenert Fabing (M13) mit 1654 Punkten Platz 3 im Vierkampf.

Sein Vereinskollege Roman Kikin (M13) schaffte es auf Platz 7 und stellte ebenfalls einen neuen Vereinsrekord über 800 m mit einer Zeit von 2:35,14 min auf.

Liam Ballerstedt (M12) erreichte im Vierkampf seiner Altersklasse Platz 8.

Gemeinsam wurden die 3 Jungen mit einer Zeit von 48,10 s Vize-Rheinlandmeister in der 4 x 75 m Staffel.

zurück zur Übersicht